Was ist Just Culture?

Just Culture spielt in allen Bereichen, in denen Zuverlässigkeit und Sicherheit einen festen Bestandteil des Arbeitsalltags bilden, eine zentrale Rolle - also beispielsweise in der Luftfahrt. Bei den Mitglieder-Organisationen der Plattform schaffen und pflegen wir eine Atmosphäre des Vertrauens, sodass wir aus Misserfolgen sowie aus Erfolgen lernen und die Sicherheit stetig verbessern können.

Weshalb Just Culture eine so zentrale Rolle spielt, wird im folgenden Video am Beispiel von SWISS verdeutlicht:

Definition Just Culture

      Eine Kultur, in der operative Mitarbeitende oder andere Personen nicht für Handlungen, 
Unterlassungen oder Entscheidungen, die ihrer

Erfahrung und Ausbildung entsprechen, bestraft werden, jedoch Grobfahrlässigkeit, vorsätzliche

Verstösse und destruktives Handeln

nicht toleriert werden. 

EC 376/2014 Art. 2 Abs. 12

Systemkomplexität braucht neue Ansätze -  auch im Schweizer Recht

Die Systeme des 21. Jahrhunderts sind mittlerweile so komplex, dass ein Vorfall nicht mehr auf eine einzige Handlung oder Person zurückzuführen ist. Wir stellen fest, dass es zu Systemversagen kommen kann, auch wenn alle alles richtig machen. Wir müssen uns also eingestehen, dass das alte Konzept (auch «Safety One» genannt) überholt ist. Es basiert auf zwei falschen Annahmen:

  1. Menschen sind in der Lage, zu 100 % sichere Systeme zu entwickeln.

  2. Wenn alle sich an die Regeln halten, kann nichts schiefgehen.

 

Just Culture ist als Konzept zu verstehen, das altes und überholtes Denken überwindet und sich den heutigen Herausforderungen stellt. Die fast 80 Jahre alten Gesetze entsprechen der heutigen hochkomplexen Welt nicht mehr. Just Culture bedeutet einen zivilisatorischen Entwicklungsschritt, der geleistet werden muss, um die Sicherheit unserer Systeme auch in Zukunft zu garantieren. Das Meldewesen spielt dafür eine zentrale Rolle, weil es wertvolle Hinweise zur Performance des Systems liefert.